Audio Cassetten-was habt ihr damals gekauft?

Videorecorder, Commodore 64, Amiga, Plattenspieler, Mofa, Moped, Auto ...

--> Angebote, Neuheiten und Bestseller von Retro-Spielekonsolen
Castor Troy
Beiträge: 5865
Registriert: Mi Jul 10, 2002 3:23 pm
Wohnort: Dk
Kontaktdaten:

Beitrag von Castor Troy » Sa Aug 31, 2002 3:48 am

Die meisten von uns haben damals immer das Radio
an gehabt.Wenn ein Supersong kamm würde "Recorded"

Meine Frage:Was für bänder habt ihr gekauft :?

Bei mir waren es:

TDK SA
BASF CHROM II
PHILIPS CHROM UND FERRO
SCOTCH ??????
AGFA FERROCOLOR
MAXELL XL II
FUJI JP II

und andere..........weiss nicht mehr :rolleyes:

IHR?????
Zuletzt geändert von Castor Troy am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Otto

Beitrag von Otto » Sa Aug 31, 2002 9:21 am

Ich war auch sehr lange Kassettenfan, von Mitte der 70er bis Anfang des neuen Jahrtausends, habe mich inzwischen aber von den meisten Kassetten getrennt zwecks Umstieg auf digitale Aufnahme. In den 80ern bis in die 90er war die Kassette aber das bei mir meistgenutzte und am häufigsten vertretene Medium. Aufnahmen von geliehenen Sampler-LPs, dann vom Radio (als Radio noch was war...), später vom CD-Verleih und Musik-TV.

Ich hatte damals hauptsächlich:

Mitte bis Ende 70er:
AGFA LOW NOISE (violett, gelb, orange)
AGFA SUPER COLOR und FERRO COLOR (blau, rot, gelb)
AGFA SUPER FERRO DYNAMIC
AGFA STEREO CHROM
BASF LH (orange)
BASF CHROMDIOXID (viele davon spielen heute noch einwandfrei)

Anfang bis Mitte 80er:
MAXELL UD XL II oder die baugleiche HITACHI EX/UD-EX (super Tapes, die noch heute wie neu klingen)
MAXELL XL II (der Nachfolger, ebenso ein super Tape)
MAXELL XL II-S (ebenfalls super, besserer Gleichlauf als bei den späteren schweren Gehäusen)
TDK SA und SA-X (die schwarzen)

Mitte bis Ende 80er:
BASF CR-S II und CR-E II (anfangs OK, nach wenigen Jahren lautes mechanisches Zirpen auf einigen Decks)
MAXELL XL II-S (die schweren)
MAXELL XL II (Nachfolger mit großem ovalen Sichtfenster)
MAXELL UD II
MAXELL MX
TDK SA und SA-X (gold, später schwarz mit großem Sichtfenster)
THAT'S EM-X und MG-X (gut und selten)
SONY U(C)X-S

90er:
MAXELL XL II (hellgrau, normales Sichtfenster)
SONY UX-S
TDK SA und SA-X, selten MA
MAXELL MX
BASF diverse (waren aber auch nicht besser als die aus den 80ern)

... und mein persönlicher Favorit ist/war die MAXELL XL II !
Vor allem die goldfarbenen aus der ersten Hälfte der 80er: guter Gleichlauf, wenig Klangverlust über die Jahre.
Zuletzt geändert von Otto am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

oermel
Member
Beiträge: 108
Registriert: Mo Apr 08, 2002 11:15 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von oermel » Sa Aug 31, 2002 11:23 am

Ich war damals (Mitte bis Ende der 80-er) der totale "BASF Chrome Maxima" - Fan. Als ich letztes Jahr die Cassetten noch nach brauchbaren (nicht in meiner Mp3-Sammlung vorhandenen) Stücken durchforstete, konnte man die allesamt noch gut anhören.

Grüsse,
oermel
Zuletzt geändert von oermel am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Gosef
Beiträge: 1480
Registriert: Di Okt 09, 2001 10:13 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Gosef » So Sep 01, 2002 1:04 pm

Guten Tach!

Da ich auch zu Schülertagen nie der Unsitte verfallen bin, Cassetten neu zu bespielen, habe ich sehr viele von meinen alten Cassetten noch. Meine Marken waren:
BASF Chromdioxid Super 2
(hieß später Chrome Super 2)
BASF Chromdioxid Extra 2
(hieß später Chrome Extra 2)
TDK SA, manchmal auch SA-X
für ganz dolle Aufnahmen auch MA oder MA-X
leider auch einige AGFA Stereochrom 2. Mit denen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, davon sind mir einige "festgelaufen", soll heißen: Die Spulen drehten sich nicht mehr.

Thema BASF Chrome Maxima:
Ein Bekannter, der in meinem Heimatdorf ein kleines Tonstudio betrieb, schwörte auf Maxell. Irgendwann ließ Maxell die MCs für den europäischen Markt in Belgien fertigen, um so keine Einfuhrzölle für MCs aus Japan mehr zahlen zu müssen. Danach wurden die Bänder deutlich schlechter. Er suchte nach Ersatz und maß alle auf dem deutschen Markt erhältlichen Bänder tontechnisch durch. Testsieger: BASF Chrome Maxima!

Ich verwende diese Cassetten auch recht gerne.

[quote]oermel postete
Ich war damals (Mitte bis Ende der 80-er) der totale "BASF Chrome Maxima" - Fan. Grüsse,
oermel
[/quote]
Hmmm, aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass die Cassette erst später Ende der 80er auf dem Markt war...
Gruß
Gosef
Zuletzt geändert von Gosef am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

oermel
Member
Beiträge: 108
Registriert: Mo Apr 08, 2002 11:15 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von oermel » So Sep 01, 2002 3:46 pm

Die erste Chrome Maxima, die ich damals besaß, habe ich mit Den Harrow "Charleston" oder Mecano "Activate My Heart" und Alice's Wonderland "Stop The Rain" bespielt. Hmmmm, aus dem Bauch heraus würde ich sagen, das war so um 1986 :)

Die erste Serie davon hatte übrigens so ein ganz ungewöhnliches Design, das durchsichtige Plastikteilchen, wodurch man immer den "Stand" des bereits abgespielten Bands sehen konnte, war nicht in der Mitte, sondern an den beiden Seiten der Cassette. Das hatte aber leider zur Folge, dass ich mit den Dingern im meinem Walkman nie sehen konnte, wie weit das Band schon abgespielt war. Zum Glück spielt das in unserer heutigen Mp3-Welt keine Rolle mehr.

Später hatten die Teile dann das gleiche Gehäuse wie die Chrome Super II oder die Extra II, nur statt in schwarz, bzw Silber in Gold gehalten.

Grüsse,
oermel
Zuletzt geändert von oermel am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Gosef
Beiträge: 1480
Registriert: Di Okt 09, 2001 10:13 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Gosef » Sa Okt 26, 2002 10:30 pm

-Für Sven Hoëk nachobenschieb-
Gab's da noch kein Technikforum? Ich weiß es nicht mehr.
Gruß
Gosef
Zuletzt geändert von Gosef am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Sven Ho

Beitrag von Sven Ho » So Okt 27, 2002 7:35 am

ne, gabs da noch nicht :D

Instehnikforumschieb
Zuletzt geändert von Sven Ho am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Dietmar
Member
Beiträge: 2
Registriert: Mi Jan 08, 2003 5:44 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Dietmar » Do Jan 09, 2003 1:32 am

Hi There,

Ich hab meistens von BASF die Ferrochrom III, die Agfa Carat Fe Cr oder die Chromdioxid Super II vgon BASF genommen. Gelegendlich auch mal eine Metal (Reineisen) Cassette (BASF oder Agfa), aber selten Ferro, weil die hatten nicht genug Power.
Zuletzt geändert von Dietmar am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Sven Ho

Beitrag von Sven Ho » Do Jan 09, 2003 5:55 am

Strange but True: auf einmal war es wieder im OT-Labeforum, dabei ist es doch meins, Meins, MEINS :D :D D

Sven
Zuletzt geändert von Sven Ho am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

dj.forklift
Member
Beiträge: 830
Registriert: Do Jan 02, 2003 1:59 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von dj.forklift » Sa Jan 11, 2003 4:59 pm

Wir Ossis hatten es da einfacher: Es gab nur eine Marke ORWO. 20 Holz-Dollars für eine 60er Fe-Mc und 30 Alu-Chips für eine CHromdioxid. Für DDR-Verhältnisse echt der Hammer. Spulentonbänder waren da echt günstiger. Da hat eine 360-Meter Spule (bei 9,5 cm/s 4 Stunden Mono bzw. 2 Stunden Stereo) gerade mal 23,50 Mchen gekostet.
Brauchte man dann blos noch ein Gerät...:oah::D
Zuletzt geändert von dj.forklift am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Antworten

Zurück zu „80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY“