Bestandsaufnahme Sammler und Händler - Sammler oder Händler - CD oder Vinyl

Wir plaudern über aktuelle Dinge. Sport, Politik, Skurriles, Showgeschäft, Wetter...
lesscities
Beiträge: 604
Registriert: Fr Okt 29, 2010 7:32 pm
Wohnort: M

AW: Bestandsaufnahme Sammler und H

Beitrag von lesscities » Di Okt 02, 2018 7:47 pm

wer mag schaut mal bei lesscities unter musiksammler.de in die Sammlung...

wenn fertig:

noch Fragen? ;-)
Zuletzt geändert von lesscities am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X
.-. .- -.. .. --- .- -.-. - .. ...- .. - -..-- radioactivity .. ... / .. -. / - .... . / .- .. .-. / ..-. --- .-. / -.-- --- ..- / .- -. -.. / -- . is in the air for you and me

ICHBINZACHI
Beiträge: 6975
Registriert: Mi Dez 25, 2002 8:32 pm
Wohnort: Meldorf, Germany
Kontaktdaten:

AW: Bestandsaufnahme Sammler und H

Beitrag von ICHBINZACHI » Di Okt 02, 2018 8:31 pm

[QUOTE=lesscities;317679]

noch Fragen? ;-)[/QUOTE] 11.414 eingetragene Tonträger … ne … keine Fragen
Es geht aber nicht nur um die Größe der Sammlung … es geht hier hauptsächlich auch darum, ob Ihr "Seller" seit und was Eure Beweggründe zum Beispiel für eine Vinylsammlung sind … Styles … ob Ihr heute noch Vinyl kauft usw.
Zuletzt geändert von ICHBINZACHI am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

lesscities
Beiträge: 604
Registriert: Fr Okt 29, 2010 7:32 pm
Wohnort: M

AW: Bestandsaufnahme Sammler und H

Beitrag von lesscities » Di Okt 02, 2018 11:45 pm

Du bist ja echt ein Witzbold Zachi, nee, also ich hab bestimmt keine fast 12000 Scheiben im Regal stehen um sie zu verkaufen *Gottseidank* (es warten sogar noch an die 1500 Tonträger auf Eintragung!!)
Ich bin Genußnießer, inhaliere das Vinyl mit seiner Nostalgie, dem Nadelauflegen und dem Knistern..
Außerdem bin ich Jäger und Sammler. Verkauf?? Nur das was ich nicht wirklich brauche, was ich geschenkt bekomme, oder aufgrund schlechterer Qualität bei besser Option abstoße. Also, ich kaufe immer noch und bin glücklich es angefangen zu haben, als alle mehr oder weniger auf den CD-Trichter kamen, Ende 90er... Da gabs Depeche Mode Maxis bei uns in der Stadt für 50 Pfennig und Alben für ne Mark. Bis Anfang der Neunziger hatte ich vielleicht zusammen 100 Platten und MC's, weil ich es mir nicht leisten konnte, aber jetzt ist das eine Sammlung die ich gerne mit Freunden teile, auf Partys oder an Musikabenden..:-)
Zuletzt geändert von lesscities am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X
.-. .- -.. .. --- .- -.-. - .. ...- .. - -..-- radioactivity .. ... / .. -. / - .... . / .- .. .-. / ..-. --- .-. / -.-- --- ..- / .- -. -.. / -- . is in the air for you and me

ICHBINZACHI
Beiträge: 6975
Registriert: Mi Dez 25, 2002 8:32 pm
Wohnort: Meldorf, Germany
Kontaktdaten:

AW: Bestandsaufnahme Sammler und H

Beitrag von ICHBINZACHI » Mi Okt 03, 2018 6:06 am

[QUOTE=lesscities;317681]bin ich Jäger und Sammler. Verkauf?? [/QUOTE]:wink:
Liest sich doch gleich ganz anders :thx:
Zuletzt geändert von ICHBINZACHI am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Scheul
Member
Beiträge: 4862
Registriert: Do Sep 12, 2002 1:30 pm
Wohnort: Scheulland
Kontaktdaten:

AW: Bestandsaufnahme Sammler und H

Beitrag von Scheul » Mi Okt 10, 2018 1:39 pm

Sammelt Ihr heute noch Schallplatten? ja
Sammelt Ihr heute noch Schallplatten und kauft aktuelle Retro-CD's? ja
Sammelt Ihr heute noch Schallplatten und verkauft überschüssige Platten wieder? ja
Sammelt Ihr heute noch Schallplatten und kauft aktuelle Retro-CD's und verkauft überschüssige Tonträger wieder? ja
Habt Ihr noch eine Vinylsammlung und hortet die Platten? da ich alle 4 Fragen vorher mit ja beantwortet habe, klar horte ich Schallplatten. :-)
Habt Ihr keine Schallplatten mehr und werdet auch nie wieder Schallplatten sammeln?^^ siehe oben.
***
Parallel wäre es nett, wenn Ihr einen Mengenquerschnitt über Eure Tonträger, die Ihr sammelt und ggf. verkauft macht.
7" Singles, 12" Maxis, Maxi CD's, Vinylalben, Soundtracks, … Sampler auf Vinyl / CD Ich sammel hauptsächlich Maxis aus den 80ern. Ich habe meine Sammlung noch nicht ganz bei den bekannten Netzdatenbanken eingepflegt, aber laut denen habe ich 8614 Tonträger. Davon sind gut 75 % Vinyl und 25 % CD. Ich versuche auch die Sachen die ich habe auf Festplatte zu kopieren, aber das ist einfach wahnsinnig zeitaufwendig. Damit hätte ich auf Jahre hin noch genug zu tun.

Zuletzt geändert von Scheul am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Tommy69
Member
Beiträge: 127
Registriert: Do Apr 25, 2013 7:42 am
Wohnort: Sankt Augustin

AW: Bestandsaufnahme Sammler und H

Beitrag von Tommy69 » Mi Okt 10, 2018 4:09 pm

Ich halte mich weder für einen Jäger, noch für einen Sammler. Wenn mal eine Plattenbörse in der Gegend ansteht, entscheide ich ausschließlich nach verfügbarem Budget und Zeit, ob ich mir den Streß antun soll. Ich mag lieber kleinere Läden als dieses Rumgeschubse. Aber ich bekomme auch kein nervöses Zittern, wenn solche Events an mir vorbeigehen. Wenn ich auf einem Trödelmarkt an einer Plattenkiste vorbeilaufe, entscheide ich ganz spontan nach Gefühl ob ich einen Blick riskiere.

Ansonsten habe ich Ende der 80er meine Platten alle verscherbelt und überwiegend in CDs und andere Dinge investiert. Klar könnte ich mich heute sonstwohin beissen, wenn ich manche Wiederbeschaffungspreise heute sehe. Aber was soll´s.

Mittlerweile habe ich ältere 2 Plattenspieler im Wohnzimmer sowie wieder knapp 500 Vinyls im Regal, und bis auf ein paar Wenige habe ich alle mindestens 1x durchgehört. Zum Verkauf stehen aktuell gerade mal 2 oder 3 Maxis. Gekauft wird überwiegend aus dem Prog-Bereich.

Retro landet äußerst selten im Regal. Wenn, dann sind´s meistens Sampler, die ich für extrem kleines Geld abstauben kann. Grundsätzlich kaufe ich nur noch dann CDs, wenn
a) sie von Marillion ;) sind oder
b) es kein Vinyl des Albums gibt oder
c) ich mich schlichtweg weigere, manche Plattenpreise mitzugehen.

MP3s gibts nur für den Heimserver, wenn man sie kostenlos zum Album hinzubekommt. Hätte zwar die Möglichkeit zu digitalisieren, aber dafür fehlt mir aktuell einfach die Zeit.

Das Verhältnis Vinyl:CD würde ich auf 6:1 schätzen.

Halte es ansonsten da wie der Kollege lesscities: "Ich bin Genußnießer, inhaliere das Vinyl mit seiner Nostalgie, dem Nadelauflegen und dem Knistern.." Ein sehr schönes und passendes Zitat.:thx:
Zuletzt geändert von Tommy69 am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

lautlos
Beiträge: 580
Registriert: Mo Aug 18, 2003 10:15 pm
Wohnort: Terra Incognita
Kontaktdaten:

AW: Bestandsaufnahme Sammler und H

Beitrag von lautlos » Mo Okt 22, 2018 5:02 pm

Tja, ich bin über die Jahre eher wieder zum Verkäufer geworden, allein schon aus Platzmangel. Ich sammle nämlich auch andere Dinge ganz gerne und wie heisst es so schön: The chase is better than the catch!

Ich hatte mal um die 1000 CDs und ein paar Hundert LPs (nichts im Vergleich zu den richtigen Sammlern hier), hörte sie im Prinzip aber auch viel zu selten. Mal ehrlich, Musik soll gehört werden - auf welche Art auch immer - und was nutzt es das schönste Retrogefühl, wenn man Stunden braucht, um einen Tonträger in der Sammlung zu finden? Ich zumindest war immer zu unordentlich dafür.

Was nicht heißen soll, dass ich mir heute nicht doch noch eine Vinylplatte oder CD gönne, wenn mir danach ist. Einige Hundert meiner musikalischen Schätze werde ich definitiv behalten, wenn besondere Erinnerungen dran hängen. Oder ich kaufe sie neu: besonders in einer dieser Deluxefassungen, denn was das betrifft, hat die Qualität doch merklich zugenommen in den letzten Jahren. Und dem Internet sei Dank, kann man sich im Vorfeld über jeden Re-release genauestens informieren. Wenn ich da an die Lieblosigkeit denke, mit denen die CDs/LPs teilweise früher so auf den Markt geschmissen wurden...

Das Sammeln gehört für mich in eine bestimmte Lebensphase, wenn man jung ist und die Zeit hat sich umzuhören und in einen Plattenladen zu gehen. Insofern ist es schön, eine bestimmte Scheibe rauszuziehen und sich zu erinnern, woher man sie hat. Heute habe ich dafür eigentlich keine Zeit mehr, schade eigentlich. Aber zumindest würde ich unserer Generation zugute halten, dass wir tolle Musik (in meinem Falle v.a. New Wave und AOR) kennenlernen durften und nicht wie die heutige Jugend mit haufenweise mies produzierter und omnipräsenter Plastikmusik zugedröhnt werden. Stimmt mich traurig, was insgesamt aus der Populärmusik geworden ist...
Zuletzt geändert von lautlos am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X
Gesammeltes (Baustelle)

"Please leave the room if this will offend you."

Heiko2609
Member
Beiträge: 298
Registriert: So Sep 21, 2008 11:23 am

AW: Bestandsaufnahme Sammler und H

Beitrag von Heiko2609 » So Jan 13, 2019 1:25 pm

Zu den gestellten Fragen:
Ich kaufe Schallplatten erst seit 2003 und habe damit 10 Jahre später als mit den CDs angefangen. Ca. 85 bis 90 % davon dürften Gebrauchtkäufe seien, der Rest Neukäufe. Von Sammeln im eigentlichen Sinne kann man vielleicht noch nicht sprechen, da ich mit Schallplatten, CDs und Kassetten auf ca. 440 bis 450 Tonträger komme, davon 175 Vinyl, 210 CDs und der Rest Kassetten.
Bei den CDs dürfte der Anteil der Neuware geschätzte 65 bis 70 % betragen. Gebraucht-CDs kamen in den letzten fünf Jahren verstärkt bei mir hinzu, da auf Trödelmärkten diese verstärkt für 1 bis 3 € und oft im tadellosen Zustand zu bekommen sind.
Eine Besonderheit bilden noch die Beilagen-CDs aus den Hifi-Zeitschriften (Audio, Stereoplay) da man da teils auch interessante Musiker/Bands kennenlernt und die Produktions- und Klangqualität in der Regel hochwertig bzw. audiophil ist. Auch habe ich mal auf einem Hausflohmarkt einer Musikkneipe einen Stapel Beilagen-Cds des Rolling Stone mitgenommen.

Überschüssige Platten/CDs im Sinne von doppelt habe ich nicht, da mein Bestand recht überschaubar ist und Tonträger die mir überhaupt nicht gefielen, habe ich selten gehabt bzw. wieder weiter verkauft.

Bei den Schallplatten machen Albumplatten mit ca. 95 % den Großteil aus, gegenüber Singles und Maxi-Singles.
Aber ich kann mir vorstellen interessante Einzeltitel gezielt und bevorzugt auf Maxi-Single in Zukunft in meinen Bestand aufzunehmen.
Bezugsquellen für Neuware sind/waren diverse teilweise nicht mehr existierende Geschäfte, diverse Ebay-Händler und gegenwärtig zwei regionale Musikfachgeschäfte in Karlsruhe und Offenburg, sowie über den Onlinehandel JPC.

Gebrauchtware kommen über die spezialisierten Geschäfte für Secondhandplatten und CDs in Karlsruhe und Stuttgart, sowie von einem regionalen großen Trödelmarkt der in der Zeit von April bis Oktober an jedem ersten Samstag in Achern veranstaltet wird.
Ich habe auch in Zukunft nicht vor Musikdateien zu kaufen bzw. zu streamen und runterzuladen und bevorzuge die klassische Hifi-Technik, die ein Teil des Hobbies für mich ist.
Ein Genre das in den letzten Jahren neu hinzugekommen ist, die des Contemporary oder Nu Jazz wie er von Skandinavischen Musikern und Ensembles, aber auch solchen Musikern aus dem übrigen Europa und den USA geprägt wurde, dennoch bin ich auch jüngeren Musikern/Bands aus den Bereichen Alternative, Folk-Pop-Rock und Electronic in überschaubaren Maßen aufgeschlossen.

Weiterhin habe ich noch eine prozentuale Aufteilung nach Genres und Jahrzehnten vorgenommen:

Rock/Pop/Electronic : 74,49 %
Jazz: 15,71 %
Klassik: 9,8 %

50er Jahre: 0,52 %
60er Jahre: 1,30 %
70er Jahre: 20,68 %
80er Jahre: 29,65 %
90er Jahre: 19,06 %
00er Jahre: 19,92 %
10er Jahre: 9,39 %
Zuletzt geändert von Heiko2609 am Do Jan 01, 1970 1:00 am, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: X

Antworten

Zurück zu „OT LABERFORUM / OT SMALL TALK“